Buenavista Social Club


Die Idee zu dem Film entwickelte sich aus dem  Erfolg der CD. 1998, nachdem Ry Cooder  mit dem Album Buena Vista Social Club den wichtigsten Musikpreis „Grammy“ gewonnen hatte, reiste er erneut nach Kuba. Er brachte einen langjährigen Freund, den deutschen Filmregisseur Wim Wenders, sowie dessen Filmcrew mit. So entstand während CD Aufnahmen und einigen Konzerten danach der erfolgreichste Dokumentarfilm
Kubas.